DIE ENTSTEHUNG DER TIROLER BALLONFAHRER

ballooning tyrol - St. Johann in Tirol

"BALLONFAHREN in den ALPEN" 

das einmalige Erlebnis für Jedermann - der letzte Traum des Menschen - lautlos in die absolute Freiheit entfliehen - bizarre Gebirgszüge, verträumte Täler mit idyllischen Landschaften überfahren. 

Zwei mutige "Jungballöner" Walter Seibl und Lothar Theis beide in der "Fliegerei" zu Hause, wagen 1990 den Schritt den Ballonschein zu erwerben. Vorerst von allen belächelt, da man in den hohen Bergen nicht Ballonfahren kann, zeigen sie ihren Willen und gründen mit Hilfe von Richard Schlemaier und Walter Innerbichler den Ballonsportclub St. Johann.

Im Februar 1990 erfolgte Gründung der ballooning tyrol gesmbh
mit der Anmeldung zum gewerblichen Ballonfahrunternehmen
RZI 42.087 1-5/91

Firmengründung 

ballooning tyrol gesmbh

02/ 1990: Gründung der ballooning tyrol gesmbh
Anmeldung zum Gewerblichen Ballonfahrunternehmen
10/1990: Ankauf des 1. Ballons OE-SZS - PRIMAGAZ, 
05/ 1991: Erhalt der Betriebs- und Berörderungsbewilligung für 3 Ballone Pr.Zl. 42.087/1-5-1991 vom BM für öffent. Wirtschaft und Verkehr
11/ 1993: Ankauf des 2. Ballons OE-ZSW - PRIMAGAZ
11/ 1995: Ankauf Mitsubishi L300 D
01/ 1997: Übernahme der Ballonhülle "Maximilian" 
05/ 1998: Übernahme der Ballonhülle OE-ZIN "KLÖCKNER"
07/ 1998: Ankauf der 3. Ballonhülle OE-ZNS "PRIMAGAZ" 
12/ 1998: Ankauf des HYNDAI GALLOPPER
11/ 1999: Austausch HYNDAI GALLOPPER
04/ 2000: Übernahme der Halterschaft OE-ZLI "SCHARTNER BOMBE"  
09/ 2001: Ankauf der 4. Ballonhülle OE-ZSW "PRIMAGAZ" 
04/ 2003: Austausch des Fuhrparks,
Neuankauf Hyundai Santa Fee und Hyundai Starex anstatt Mitshubishi L300 und Hyundai Galloper
04/ 2003: Ankauf der Ballonhülle Höller Stahl 
OE -RZX Cameron A 140
08/ 2004: Tausch Hyundai Galloper
03/ 2006: Ankauf Hyundai Santa Fee
07/ 2006: Übernahme Halterschaft des 2. Schartner Bombe Ballons OE-ZIT
11/ 2006: neuer Korb, Brenner, Flaschen für OE-ZIT
05/ 2007: Pilotenschein für Jungpilot Alexander Seibl
05/ 2009: Ankauf eines neuen Verfolger-Fahrzeuges FORD TRANSIT
09/2009: Übernahme des AROSA-Ballons OE-SBT
01/2011: Übernahme des Kaiserwinkl-Ballons Kubicek 4000m3 OE-SBA
09/2011: Kooperation mit HWH-Helmut Winkler - Verkauf Ballon OE-ZSW
01/2112: Übernahme Halterschaft des 3. SCHARTNER BOMBE Ballons OE-SIM
06/2115: Ankauf einer Ballonhülle Ultra Magic T150 von Luc Madou Belgien

ERSTE STAATSMEISTERSCHAFT IN DEN BERGEN:

Oktober 1997: ÖSTERREICHISCHE STAATSMEISTERSCHAFT in Kössen
14 Wettkampfteams kommen nach Kössen - die Veranstaltung wettermäßig in den ersten Tagen verregnet - dann allerdings Kaiserwetter ist durch die gute Organisation ein voller Erfolg, erste SMS in den Bergen - heute schwärmen die Teams noch davon.

ERSTE ALPENÜBERQUERUNG VON ST. JOHANN:

Jänner 2000: ALPENÜBERQUERUNG nach Venedig, Bozen und Treviso von Norbert Schneider

PARTNERSCHAFTEN:

PARTNERSCHAFTEN VON ballooning tyrol gembh

12/ 1992: Partnerschaft mit MAIER Gustav, Schweiz, Einsatz in Seefeld
12/ 1993: Partnerschaft mit PIONEER TRAVEL - Norbert Schneider
02/ 1994: Übernahme der Ballon-Halterschaft OE-ZTL A
02/ 1996: Erweiterung der Betriebsgenehmigung auf 6 Ballone 
03/ 1996: Partnerschaft mit Michael EISL - Balloncompany in Oberösterreich
09/ 1996: Erweiterung der Partnerschaft PIONEER TRAVEL - Schneider 
                 2 Ballone 4500 m3 und 6000 m3
03/ 1997: Partnerschaft mit "Ballonclub Ötscherland"  2 Ballone
04/ 1997: Zuwachs von Pilotin Irmgard Nutz
12/ 1998: Zuwachs vom Piloten Heinz Reiter
02/ 1999: Partnerschaft mit Olaf KÖNIG in Trieben - 1 Ballon
03/ 2000: Partnerschaft mit Jakob Würfl - Neumarkt/Wallersee
08/ 2005: Partnerschaft mit REMAX - Helmut Kienesberger
09/ 2009: EINTRITT IN DIE CAMO bei Ballonservice & Technik, Mödling
07/ 2011: Partnerschaft mit HWH - Helmut Winkler Stmk

DER ERSTE BALLON:

Juli 1990: ANKAUF des 1. BALLONS. Voller Tatendrang wird der 1. Ballon von Peter Heitzeneder aus Oberösterreich mit Unterstützung von Herrn Lutz Rammler angekauft. 

Es folgen energiegeladene Einsätze, bei denen die "Verfolger" auf die harte Probe gestellt werden. Ein alter Jeep ist das erste Verfolgerfahrzeug in den Bergen, die ersten Landungen sind nicht immer "passagierfreundlich" verlaufen. Nachdem der Andrang und das Interesse schnell wachsen, beschließt der Club gemeinsam eine Firma zu gründen, um den Passagierverkehr ordnungsgemäß abwickeln zu können.
 

Unsere Flotte

Einst und jetzt 

  • 01 Erster Ballon
  • 02 Erster Tl
  • 03 Oe Zswalt
  • 04 Maximilian
  • 05 O E Z N S
  • 06 Schartner
  • 07 Stahl
  • 08 Sonnen
  • 09 Zsw Neu
  • 10
  • 11 Schartner
  • 12 Avs