ballooning tyrol gesmbh

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Vertragspartner sind das durchführende Luftfahrtunternehmen und er jeweilige Auftraggeber und Fahrgast. In Einzelfällen kann das als Vertragspartner genannte Luftfahrtunternehmen ersatzweise ein anderes Luftfahrtunternehmen, das die gleichen rechtlichen Voraussetzungen des BMVIT erfüllt, für die Durchführung der Fahrt einsetzen. Die Haftung übernimmt in diesem Falle das eingesetzte Luftfahrtunternehmen. 
  2. Die Haftung des Luftfrachtführers ist im Rahmen der bestehenden Luftfahrtgesetze beschränkt. 
  3. Eine Haftung für Gepäck, Foto- und Filmgeräte besteht nicht. Bei Mitnahme ist der Fahrgast selbst für die stoßsichere Verwahrung während der gesamten Fahrt verantwortlich. Der Fahrgast ist auch dafür verantwortlich, dass weitere Fahrgäste durch sein Gepäck, Foto- oder Filmgeräte nicht zu Schaden kommen.
  4. Für pünktliches Erscheinen am Treffpunkt, bzw. Startplatz, ist der Fahrgast selbst verantwortlich. Nichterscheinen oder nicht rechtzeitige Absage (Mind. 48 Std. vor Fahrtermin) aufgrund in der Verantwortung des Gastes liegenden Gründen führen zum ersatzlosen Verlust des gesamten Fahrpreises. 
  5. Die Mitnahme von Passagieren bei Startplatzwechsel sowie die Rückfahrt zum Startplatz (Treffpunkt) im PKW erfolgt kostenlos.
  6. Der Rechnungsbetrag der Ballonfahrt ist per Überweisung oder Barzahlung vor Ort ohne Abzüge fällig. Das Luftfahrtunternehmen kann die Beförderung und Terminvereinbarung verweigern, wenn der volle Fahrpries nicht entrichtet ist. 
  7. Die Nichtbeachtung der „Besonderen Regeln und des Verhaltens bei Ballonfahrten“ kann zum Ausschluss bei der Fahrt führen. 
  8. Die Beförderung kann ebenfalls verweigert werden, wenn der Verdacht auf Alkohol- und Drogengenuss vor der Fahrt vorliegt. 
  9. Schadensfälle und Verletzungen sind dem Piloten/Luftfahrtunternehmen unverzüglich spätestens 24 Stunden nach Durchführung der Luftfahrt, mitzuteilen. 
  10. Vereinbarte Termine sind verbindlich und können nur mit unserer Zustimmung bis 48 Std. vor Fahrtantritt geändert werden. Bei Änderung auf einen neuen Termin entstehen für sie keine Kosten, jedoch kein Anspruch auf umgehende Erfüllung ihres Terminvorschlages. 
  11. Die ausgestellten Gutscheine sind zwei Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Bei Preiserhöhungen ab 4 Monate seit Ausstellung ist die Differenz vor Startbeginn auszugleichen. Es gelten die jeweils nach aktueller Preisliste gültigen Fahrpreise, Sonderregelungen in Einzelform bedürfen der Schriftform. 
  12. Gezahlte Beträge sind nicht erstattbar, eine Barablöse der Gutscheine ist ausgeschlossen, jedoch können sie gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 20.- umgeschrieben bzw. weitergegeben werden. 
  13. Schadensersatzansprüche aufgrund wetterbedingter oder technischer Fahrtabsagen am Startplatz sind ausgeschlossen. 
  14. Die Preise gelten für die Ballonfahrt, persönliche Urkunde, Personen- und Sachversicherung, Fahrt zum Startplatz und Rücktransport zum Ausgangspunkt. Der Passagier vereinbart mit dem Luftfahrtunternehmen einen Starttermin, sollte dieser Termin aus wetter- bzw. technischen Gründen verschoben werden, erfolgt eine neue Terminvereinbarung. 
  15. Das Luftfahrtunternehmen ist bemüht, ihnen Informationen über die Durchführung der Fahrt zu geben. Die Zuteilung der Plätze im Ballon und die Auswahl der jeweiligen Ballontype geht vom Luftfrachtführer aus. 
  16. Die vereinbarten Fahrtzeiten gemäß der aktuellen Tariftabelle sind ca. Zeiten. Abhängig von der Wettersituation und dem zu Verfügung stehenden Landegebiet. Da der Ballon vom Wind getragen wird, kann die Fahrzeit vom Piloten im Interesse der Sicherheit für Mensch und Gerät verkürzt werden. Die Mindestfahrzeit beträgt 60 Minuten. Bei einer Unterschreitung der vereinbarten Fahrzeit von mehr als 15 Minuten wird vom ausführenden Luftfahrtunternehmen die unterschrittene Fahrzeit prozentual zum Fahrpreis für weitere Fahrten gutgeschrieben. Diese Gutscheine/Gutschriften sind nicht übertragbar. Eine Barablöse dieser Gutscheine/Gutschriften ist ausgeschlossen. Sollten Gründe, die nicht in der Verantwortung des Luftfahrtunternehmens liegen, eine kürzere Fahrzeit bedingen, gilt die Fahrt als vertragsgemäß durchgeführt. 
  17. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist der Firmensitz des Luftfahrtunternehmens. 
  18. Widerrufsrecht. Sie haben das Recht, binnen 8 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 8 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen sie uns (ballooning tyrol gesmbh, Bahnhofstr. 21, 6380 St.Johann) mittels einer eindeutigen Erklärung (Post, mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, innerhalb der 8-Tage Frist informieren. 

Zahlungsbedingungen:

  1. Gutscheine: innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt
  2. Ticket: vor Fahrtantritt 

Beförderungsbedingungen: 

  1. Den im gewerblichen Luftverkehr geltende Haftungsverordnung des Warschauer Abkommens in der Fassung des Haager Protokolls, dem Übereinkommen von Montreal und er EU-Verordnung 1008/2008, 2027/1997 und 785/2004 (in der jeweils geltenden Fassung) mit den in Österreich für gewerbliche Personenbeförderung gesetzlich festgelegten Haftungshöchstsummen, 
  2. Den allgemeinen Bestimmungen der Beförderungsbedingungen der Firma ballooning tyrol gesmbh den jeweils geltenden Tarifen und den in diesen Ballonfahrtschein festgelegten Bedingungen. Für Ballonfahrgäste mit gültigen Ballonfahrtscheinen sind folgende Versicherungen abgeschlossen.
  3. Passagierhaftpflicht: aufgrund der der gesetzlichen Bestimmungen bis SZR 300.000,00 für den Fall der Tötung oder Verletzung des Fluggastes , sowie SZR 1.000,00 für Obhutgepäck. 
  4. Fluggast Unfallversicherung: für den Fall des Todes und dauernder Invalidität gemäß den Allgemeinen Bedingungen für die Luftfahrt-Unfallversicherung (ALUB) mit einer Versicherungssumme je Fluggastsitzplatz bis € 40.000,00. Für zerbrechliche und verderbliche Gegenstände wird nicht gehaftet. Die Mitnahme von brandgefährdeten, radioaktiven Gegenständen ist untersagt. Darüber hinaus ist jede Haftung ausgeschlossen.
  5. Die Firma ballooning tyrol gesmbh haftet nicht für Schäden, die aus der Befolgung geltender Rechts- Flugbestimmungen, behördlicher Vorschriften oder Anweisungen oder aus mitwirkendem Verschulden des Ballonfahrgastes herrühren und auch nicht für Schäden, die am Weg zur und der Ballonfahrt eintreten. 
  6. Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr